Übersicht Manuelle Justierung

 

 

 

 

 

 

 

Was bedeutet manuelle Justierung oder Chiropraktik?

Behandeln mit der Hand.

 

Man benötigt weder Injektionen noch Medikamente. Das Können des Therapeuten und seine Erfahrung sind Grundvoraussetzungen.

 

Heute ist die Mmnuelle Justierung eine der größten naturkundlichen Methoden.

Krankmachende und schmerzauslösende Blockaden sowie Verlagerungen der Wirbel werden gelöst und der natürliche Selbstheilungsmechanismus aktiviert.

 

Die Äthiologie einer Subluxation kann vielfältig sein: Unfälle, Ermüdung am Arbeitsplatz, Prellungen oder einfach nur ungünstige Bewegungskombinationen.

Oft folgen erst nur geringe Schmerzen, später Bewegungseinschränkungen. Muskelverspannungen und Fehlhaltungen resultieren daraus.

 

Aufbau einer Behandlung:

Jede Behandlung beginnt mit einer gründlichen Anamnese. Mitgebrachte medizinische Befunde und/oder Röntgenbilder helfen, ggf. Kontraindikationen zur auszuschließen. Die Behandlung beginnt mit einer sanften Mobilisation/Dehnung und falls erforderlich folgt eine Justierung.

 

Was passiert folgend ?

Nach der Behnadlung, sollte es bald zur Schmerzlinderung und Bewegungsförderung kommen.

 

Einwilligung

Eine  Justierung erfolgt nur nach therapeutischen Befunderhebung, einer Beratung und der ausdrücklichen Einwilligung des Patienten.

 

Michael Köstler

Physiotherapeut/Manualtherapeut/ Master of Chiropraktik